Großer Andrang bei Tag der Frauen in der Wiener Landwirtschaft

05.03.2019 | Nachrichten

Unter dem Motto „Dem Leben Qualität geben“ begingen die Frauen in der Wiener Landwirtschaft einen gemeinsamen Tag mit abwechslungsreichem Programm

Im Festsaal der Veterinärmedizinischen Universität Wien fand der diesjährige Tag der Frauen statt – Landesbäuerin ÖkR Irene Trunner und die Obfrau der Gärtnerinnen, Anneliese Schippani begrüßten weit über 150 engagierte Frauen aus der Wiener Stadtlandwirtschaft. Sie zeigten sich erfreut über den großen Zuspruch und die vielen Ehrengäste und Besucherinnen, unter anderem waren Peter Böhm von der Gärtnerbank anwesend und Dr. Michael Gross von Biohelp.
Trunner und Schippani: Vorreiterrolle der Familienbetriebe
Der Obmann des Wiener Bauernbundes, Präsident ÖkR Ing. Franz Windisch, dankte den Frauen in der Landwirtschaft und den verschiedenen Sparten für das starke Engagement in der Wiener Stadtlandwirtschaft: „Die Landwirtschaft in Wien wird immer weiblicher, diese Breite des Familienbetriebe macht uns auch sehr stark in Wien und stolz auf unsere Arbeit.“ Irene Trunner und Anneliese Schippani betonten in ihren Grußworten die Vielfalt der Herausforderungen, denen die Betriebe heutzutage ausgesetzt sind: „Die Familie schafft am Betrieb gemeinsam mehr, das Miteinander der bäuerlichen Familienbetriebe hat uns stark gemacht – dabei kommt der Frau eine ganz wesentliche Rolle zu.“
Heitere Betrachtungen – buntes Programm
Die Veranstalterinnen boten einen bunten Reigen an Programmpunkten, Susanne Fischer und Erhard Reichsthaler gaben Einblicke in das Beziehungsleben und eine heitere Anleitung, diesen im Alltag zu begegnen. Die kabarettistischen Situationen mit vielen bewussten und unbewussten Parallelen zum eigenen Umfeld fanden großen Anklang. Eine Tanzaufführung aus dem Musical „Grease“, „Summer Time“ rundete auch musikalisch das Programm ab. Eine große Tombola erfreute die vielen Teilnehmerinnen und zeigte die große Organisationskraft der Frauen in der Wiener Landwirtschaft.

Zahlreiche Besucherinnen bei der Veranstaltung in der VetMed Fotocredits: Wiener Landfrauen