Gemischter Satz erlebt fulminanten Höhenflug

04.04.2019 | Nachrichten

Verkostung von 123 Wiener Gemischten Satz-Weinen DAC im Wiener Rathaus ein Riesenerfolg – hunderte Weinbegeisterte stürmten die Veranstaltung

Die Verkostung der „Wiener Gemischten Satzes DAC“ wurde zum großen Erfolg für die Winzerinnen und Winzer Wiens: bei der Präsentation von über einhundert edlen Tropfen der berühmten Wiener Weintradition ließen es sich zahlreiche Besucherinnen und Besucher nicht nehmen, die breite Palette selbst zu verkosten. Vizepräsident Norbert Walter spricht von einem „sehr großen Erfolg für den Wiener Weinbau“.
Gemischter Satz: Die Besonderheit Wiens
Der Gemischte Satz ist eine Besonderheit Wiens, die aus gemischt ausgepflanzten Rieden resultierte. Bis in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts die reinsortigen Rieden modern wurden, war der Gemischte Satz, ein aus mindestens drei Rebsorten gemeinsam gelesener und verarbeiteter Wein aus einem Weingarten, die verbreitete Anbaumethode der Winzer und Weihauer Wiens. Der klassische und traditionelle Gemischte Satz wird überwiegend aus den weißen Rebsorten Grüner Veltliner, Müller Thurgau, Muskateller, Neuburger, Riesling, Traminer, Chardonnay und Weißburgunder hergestellt. Die besondere Lage, die Vielfalt der Rieden Wiens und die Herstellung garantieren eine sehr individuelle Bandbreite an Weinen, die nach dieser Methode hergestellt wurden. Das Spektrum reicht. Von leicht und fruchtig bis kraftvoll und vielschichtig. Seit rund 20 Jahren erlebt der Gemischte Satz eine neue Blüte, zahlreiche Winzer wussten um die Vorzüge und Besonderheiten des typischen Wiener Weins. Seit 2013 hat der Gemischte Satz DAC-Status und wurde dadurch zu einer geschützten Herkunftsbezeichnung. Der Gemischte Satz unterliegt kontrollierten Regelungen bezüglich Ursprung, Zusammensetzung und Vinifikation und hat seither einen rasanten Aufstieg erlebt.
Walter: Tradition und Moderne vereint
Der Obmann des Wiener Weinbauverbandes, Bauernbunddirektor Vizepräsident Norbert Walter, sieht im Erfolg des Wiener Gemischten Satzes eine Renaissance für den Wiener Wein insgesamt: „Was Pioniere des Weinbaus wieder etabliert haben, ist nun auch bei den Wienerinnen und Wienern hoch geschätzt. Der Gemischte Satz ist wohl die beste Visitenkarte einer Metropole mit Weinbau, er vereint etwas typisch, traditionelles aus Wien mit der modernen Begeisterung für. Qualitativ hochwertigen Wein.“ Ähnlich sieht es auch Winzerkönigen Elisabeth Wolff – die gemeinsam mit zahlreichen weiteren Besucherinnen und Besuchern und Ehrengästen die Vielfalt der präsentierten Weine begutachtete.

Im Wiener Rathaus kamen zahlreiche Ehrengäste zusammen, den Gemischten Satz zu probieren. Fotocredits: Harald Klemm/ LK Wien