Vorbereitungen für traditionellen Ernteumzug laufen auf Hochtouren

30.08.2019 | Nachrichten

Traditionelles Erntedankfest des Bauernbundes und der Jungbauernschaft am 7. und 8. September im Augarten – Wiener Bauernbund gestaltet mit Festumzug der Erntewägen traditionellen Höhepunkt nach Erntesegen

Der Höhepunkt des Herbstes rückt mit großen Schritten näher: „Wir freuen uns ganz besonders auf das traditionelle Erntedankfest der Jungbauernschaft und des Wiener Bauernbundes – mit dem Segen der Erntefrüchte am Sonntag, den 8. September“, so der Obmann des Wiener Bauernbundes, Präs. ÖkR Ing. Franz Windisch. Das Erntedankfest findet wie bereits in den vergangenen Jahren im Augarten statt und wird von einem umfangreichen Programm und vielen Partnern eingerahmt.

Windisch: Vorbereitungen laufen seit Monaten
Der Obmann des Wiener Bauernbundes hebt die besondere Bedeutung für die Wiener Stadtlandwirtschaft hervor: „Das Erntedankfest verkörpert seit jeher den Dank der Landwirtschaft für eine gelungene Ernte und bringt die Landwirtschaft in die Mitte der Stadt. Das Symbol der verschiedenen Sparten wird durch nichts so stark unterstrichen wie mit dem Festumzug der Erntewägen. Alle Sparten der Wiener Stadtlandwirtschaft sind vertreten, Garten-, Obst-, Acker-, Wein- und Zierpflanzenbau.“ Die Vorbereitungen für diesen Höhepunkt laufen seit Monaten. Für die traditionelle Erntekrone wurden die Weizenähren bereits vor der Ernte sorgsam geschnitten und von vielen fleißigen Händen zu Büscheln und der großen Erntekrone gebunden. Die Erntekrone kommt in diesem Jahr aus Breitenlee.

Walter: Kostproben heimischer Landwirtschaft
Neben dem Wiener Heurigen wird die Stadtlandwirtschaft mit eigenen Ständen vertreten sein und Kostproben der besten Produkte ermöglichen. „Darüber hinaus sind die vielen Partner der Wiener Landwirtschaft vertreten, die einen umfassenden Einblick in die Vielfalt österreichischer Landwirtschaft ermöglichen“, so Bauernbunddirektor Vzpräs. Norbert Walter. Der Bauernbunddirektor unterstreicht die Wichtigkeit des ehrenamtlichen Engagements vieler Helferinnen und Helfer: „Ohne die tatkräftige Unterstützung so vieler, die sich rund um das und am Erntedankfest einbringen, wäre diese Visitenkarte der Stadtlandwirtschaft nicht möglich.“ Walter hob die besonders gute Zusammenarbeit mit den Bauernbund-Bezirksgruppen, der Österreichischen Jungbauernschaft und dem Bauernbund hervor. „Gemeinsam hoffen wir auf ein großartiges Erntedankfest“, freut sich Norbert Walter.

Vorbereitungen auf den Umzug: der Schnitt der Ährenbündel erfordert besonderes Fingerspitzengefühl Fotocredits: Wiener Bauernbund