Windisch: Gemeinsam für die Wiener Stadtlandwirtschaft

09.10.2019 | Nachrichten

Kanzlerin Bierlein und Landwirtschaftsministerin Patek zu Besuch im Wiener Gartenbaubetrieb Schippani – „volle Kraft für die Interessen unserer Wiener Stadtlandwirtschaft“

 

 

Der Obmann des Wiener Bauernbundes, Präsident ÖkR Ing. Franz Windisch informierte die aktuelle Landwirtschaftsministerin und die Bundeskanzlerin über die Besonderheiten und Spezialitäten der Wiener Landwirtschaft. Im Gartenbaubetrieb Schippani konnte Windisch zusammen mit der Obfrau der Gärtnerinnen und Bezirksobfrau des Bauernbundes Simmering, Anneliese Schippani, diese Palette der Wiener Landwirtschaft präsentieren. „Unsere Aufgabe ist es, auf die Vielfalt und die Notwendigkeiten für die landwirtschaftlichen Familienbetriebe in Wien hinzuweisen und diese Leistungen auch den Verantwortungsträgern zu zeigen“, so Windisch.
Politische Weichenstellungen für Wien wesentlich
Franz Windisch erläuterte der Landwirtschaftsministerin und der Bundeskanzlerin die Besonderheiten der Wiener Landwirtschaft: „Gartenbau, Wein-, Acker-, Obst- und Zierpflanzenbau sind in Wien ein Miteinander und stehen für die Nahversorgung der Bundeshauptstadt. Insbesondere bei der aktuellen Klimaschutzdebatte ist es wesentlich, auf funktionierende Lebensmittelproduzenten in nächster Nähe vertrauen zu können: beste Qualität aus nächster Nähe und ohne lange Transportwege.“ Von den Vorteilen der heimischen Landwirtschaft und der Stärke der Familienbetriebe konnten sich Bundeskanzlerin Bierlein und Landwirtschaftsministerin Patek in Simmering überzeugen.
Starke Frauen in der Landwirtschaft
Die Obfrau der Gärtnerinnen Wiens führte die Ministerin und die Bundeskanzlerin durch den Betrieb und berichtete von den Vorteilen der Familienbetriebe und auch über die Rolle der Gärtnerinnen und der Frauen in den Landwirtschaftsbetrieben. „Die Stadtlandwirtschaft in Wien wird durch Familienbetriebe geprägt, die das Miteinander in den Vordergrund stellen“, so Schippani. Die Gärtnerinnen-Obfrau konnte der Bundeskanzlerin und der Landwirtschaftsministerin von der wachsenden Zahl der Betriebsführerinnen in Wien und Österreich berichten.

Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein, Landwirtschaftsministerin Maria Patek, Franz Windisch und Anneliese Schippani Fotocredits: Michael Strasser, BMNT