Wein- und Obstbau

In Wien werden laut Rebflächenverzeichnis (2006) über 710 ha Wein angebaut. Hiervon sind etwas über 80 % Weiß-, knapp unter 20 % Rotweinsorten. In den vergangenen Jahren hatte sich dieses Verhältnis leicht zu Gunsten von Rotwein verändert (2001: 17,5 % Rot- zu 82,5 % Weißweinsorten).

Sortenverteilung

Weißweine: 43 % Grüner Veltliner, 18 % Rheinriesling, 10 % Weißburgunder, 9 % Gemischter Satz – Weiß, 8 % Chardonnay, 6 % Welschriesling, 3 % Müller Thurgau, 2 % Neuburger, 2 % Traminer, 2 % Sauvignon Blanc, 6 % sonstige Weißweinsorten

Rotweine: 40 % Blauer Zweigelt, 14 % Blauer Burgunder, 9 % Cabernet Sauvignon, 9 % Blauburger, 9 % St. Laurent, 6 % Blauer Portugieser, 13 % sonstige Rotweinsorten

Produktionsmenge

Die produzierte Erntemenge betrug im Jahr 2006 18.893 hl. Damit erreicht Wien hinter Niederösterreich, dem Burgenland und der Steiermark einen Anteil von 1 % an der österreichischen Weinproduktion. Der Anteil an Qualitätsweinen betrug knapp 80 %.

Obstbau

Im Jahr 2006 wurden auf einer Intensivobstanbaufläche von 70 ha über 1.200 t Obst geerntet. Der Anteil von Extensivobstbau ist mit 17,6 % hoch, da in die Berechnung der WLK auch die Obstbäume in Schrebergärten mit einfließen.

Foto: Weinglas mit Blumen